Gartenteich anlegen



Teichbaumaterial

Material- und Werkzeuge für den Teichbau

Für den Bau eines Teichs sind natürlich einige Materialien und Werkzeuge erforderlich.
Je nach Größe und Vorhaben, sollten Sie sich die nachfolgende Materialien und Werkzeuge
besorgen.


Abstecken der Teichgröße
  • Teich absteckenHammer
  • Holzpflöcke
  • Richtschnur / Messlatte
  • Allzweckschere
  • Gartenschlauch

Bevor Sie mit dem Aushub beginnen stecken Sie die Größe des Gartenteichs mit Holzpflöcken ab oder markieren Größe und Form mit einer Schnur oder dem Gartenschlauch.


Erdarbeiten (Aushub)
  • SchubkarreSpitzhacke
  • Spaten
  • Schaufel
  • Schubkarre
  • Gartenharke
  • Wasserwaage
  • Bagger (bei größeren Teichen nötwendig)


Der Aushub ist die wohl aufwendigste Arbeit beim Bau eines Gartenteichs.
Kleinere Teiche können problemlos mit Spaten und Schaufel ausgehoben werden.
Sind viele Steine und harte Böden im Erdreich enthalten, ist eine Spitzhacke notwendig.

Bei sehr großen Teichen sollten Sie für den Aushub einen Bagger nutzen.


Teichfolie / Teichbecken
Teichfolie und TeichbeckenJe nachdem für welchen Teichtyp Sie sich entscheiden, große Baumärkte und Fachgeschäfte bieten heute eine Auswahl an Teichfolien und Teichbecken an.
Häufig haben diese im Frühjahr auch spezielle Angebote in ihrem Programm.

Neben der Teichfolie / Teichbecken benötigen Sie noch:
  • Schutzvlies
  • Sand
  • Kies
  • Steine
  • Pflanzkörbe


Wie Sie die einzelnen Materalien und Werkzeuge einsetzen und auf was Sie achten müssen erfahren Sie in den Rubriken: Folienteich anlegen und Teichbecken anlegen.

Hinweis
Unterschätzen Sie nicht die Menge des Aushubs und planen Sie rechtzeitig die Verwendung von überschüssiger Erde. Diese können Sie zum Beispiel gut für die Uferzone und den Teichrand verwenden.

Für die Befestigung von Teichpflanzen im Teich sollten Sie jedoch niemals frische Erde verwenden, weil dadurch zuviele Nährstoffe ins Wasser gelangen, die wiederum das Algenwachstum begünstigen. Für die Befestigung von Teichpflanzen nutzen Sie am besten spezielle nährstoffarme Teicherde.