Teichzonen

Sumpfzone im Gartenteich

Die Sumpfzone ist die flachste Teichzone im Gartenteich.
Maximale Tiefe: 10 bis 20 cm
Maximale Breite: 30 cm

Abbildung Sumpfzone

In dieser Zone wachsen Pflanzen, die sowohl ständig in feuchtem Boden leben können (in sogenannter Staunässe), aber es durchaus auch vertragen, wenn der Boden gelegentlich trocken liegt. Vor allem im Sommer kann der Wasserstand im Teich durch Hitze und Sonneneinstrahlung schwanken. Die Sumpfzone sollte allerdings nicht über einen längeren Zeitraum trocken liegen.

Nicht alle Pflanzen der Sumpfzone haben die gleichen Ansprüche. Es gibt Arten die es nur mögen bis etwa 2 cm im Wasser zu stehen, andere Arten wiederum macht ein Wasserstand von 10 cm nichts aus. Achten Sie beim Kauf der Teichpflanzen auf diese Angaben.

Die Sumpfzone wird auch von vielen Tieren genutzt. Vögel nutzen es als Tränke oder baden, Frösche nutzen es als Versteckmöglichkeit. Diese Zone sollte daher nicht zu steil gestaltet werden, um nicht zur Gefahr für Tiere zu werden.